Mitteilungen

Aus dem Bereich Physik und Astronomie

Neue Fenster zum Universum: Physik mit dem größten Labor der Welt


Dunkle Materie, kosmische Strahlung, Planetenentstehung – es gibt viele ungeklärte Phänomene im Weltall. Mit ihnen beschäftigt sich seit 2015 das Team vom Ruhr Astroparticle and Plasma Physics Center, kurz RAPP-Center.

Das Besondere: Forscher der drei großen Ruhrgebiets-Universitäten haben sich für dieses Projekt zusammengefunden. Das bringt eine einzigartige Verknüpfung der drei Teilgebiete Plasma-, Teilchen- und Astrophysik. Denn Fragen wie "Was ist dunkle Materie?" oder "Wie entstehen Planeten?" sind langfristig nur zu beantworten, wenn alle drei Teilgebiete gemeinsam dazu beitragen.

"Neue Fenster zum Universum" greift solche spannenden Fragen auf und präsentiert den aktuellen Stand der Forschung auf verständliche Weise.

Am 1. März findet der nächste Vortrag zum Thema: Von Jansky bis Fermi - Das extreme Universum im Blue Square statt.

Referent Dr. Dominik Elsässer von der TU Dortmund erklärt unter anderem moderne Teleskope, die den Astronominnen und Astronomen einen Blick hinter die friedfertige Kulisse, der Milchstraße und des diffusen Licht der Sterne, auf einen Kosmos, in dem Sterne durch gewaltige Explosionen ihr Ende finden und Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien lauern. Im Vortrag wird an Hand von Bildern und Daten von Teleskopen für den Radio- und Gammastrahlen-Bereich das heutige Bild dieses extremen Universums vermittelt.

Mehr Vorträge aus der Reihe finden sie hier oder hier.

Mitteilung vom 19.02.2018