Prof. Dr. Ralf Drautz

 

Interdisciplinary Centre for Advanced Materials Simulation (ICAMS)

Unsere Arbeit fokussiert sich auf die theoretische Charakterisierung der interatomaren Wechselwirkung und die Anwendung von Modellen der interatomaren Wechselwirkung in atomistischen Simulationen.

Ziel ist es, mit diesen Simulationen ein verbessertes Verständnis atomarer Eigenschaften von Materialien zu erreichen und dieses Verständnis für das Design von neuen, verbesserten Materialien einzusetzen. Aktuelle Beispiele sind Simulationen für die Verbesserung von Hochtemperaturlegierungen, wie sie in Flugzeugturbinen zum Einsatz kommen, die atomistische Modellierung von Stahl, dabei insbesondere die Versprödung moderner höchstfester Stähle, sowie die Modellierung von Materialien für die Spin-Elektronik, thermoelektrische Materialien für die Rückgewinnung von elektrischer Energie aus Abwärme, etc.

Der Lehrstuhl ist eingebettet in das Interdisciplinary Centre for Advanced Materials Simulation (ICAMS), welches sich mit der Modellierung und Simulation von Materialien über alle Längenskalen – vom Elektron zum Bauteil – befasst.